OÖ-Piraten wählten Vorstand neu

Linz, 1. März 2014.
Die Piratenpartei Oberösterreich hat auf ihrer alljährlichen
Landesgeneralversammlung heute im Volkshaus Ebelsberg in Linz ihren
Landesvorstand sowie sämtliche anderen Organe neu gewählt. Der neue
Landesvorstand macht es sich zur wichtigsten Aufgabe, die Weichen für
einen erfolgreichen Landtags- und Gemeinderatswahlkampf 2015 zu
stellen.

Auch eine strukturelle Änderung wurde erfolgreich abgestimmt: Die
Landesorganisation Oberösterreich wird künftig als eigene Landespartei
mit eigener Satzung auftreten. Durch diesen Beschluss setzen die
OÖ-Piraten als erste Landesorganisation der Piratenpartei Österreichs
die auf der Bundesgeneralversammlung im Jänner in Graz beschlossene
Strukturänderung um und werden mit mehr organisatorischer und
finanzieller Eigenständigkeit für die Ziele der Piratenpartei
Österreichs eintreten.

v.L.n.R.: Bernd Etzlinger, Hubert Vogl, Mario Wieser, Klaus Winkelbauer, Michael Stelzmüller-Mühlbachler

v.L.n.R.: Bernd Etzlinger, Hubert Vogl, Mario Wieser, Klaus
Winkelbauer, Michael Stelzmüller-Mühlbachler

Für die Teilnehmer an der Landesgeneralversammlung war es außerdem
möglich die Kandidaten für die Europawahl des Wahlbündnisses Europa
Anders mitzubestimmen, die heute auf der Gründungsversammlung in Wien
gewählt wurden. Dazu wurde in Linz ein externes Wahllokal für diese
Veranstaltung eingerichtet.

Der Nachmittag wurde genutzt, um Arbeitsgruppen zu bilden, die
verschiedene Themenbereiche für die Landtagswahl und den Fahrplan bis
zur Landtags- und Gemeinderatswahl grob auszuarbeiten.

Der neue Landesvorstand 2014:
*Klaus Winkelbauer (Landesschatzmeister)
*Bernd Etzlinger
*Michael Stelzmüller-Mühlbachler
*Hubert Vogl
*Mario Wieser

Als Vertretung der Piratenpartei OÖ im erweiterten Bundesvorstand der
Piratenpartei Österreichs (Abgesandte zum Länderrat):
*Gertrude Hamader

Weiteres Mitglied im erweiterten Landesvorstand:
*Birgit Pichler